children’s cultural centre – die dritte Woche ist vorbei

07.01.2020 Während Sabine mit Martin, Paul und Jakob alte Bekannte in Soma, rund 300 km im Landesinnern, besucht (hier klicken zum Roadtrip), geht es auf der Baustelle weiter. Die Zimmerdecke wird eingezogen, der Boden betoniert, die Wände verputzt. Derweil wird Julia in Nürtingen von Yahya Sonko interviewt für die facebookseite des gambischen Newsblog Fatunetwork.

Ein letztes Gebet von Mo für die reise, dann fährt Kalifa mit Sabine, Martin, Paul und Jakob ins landesinnere nach Soma. Kalifa fährt weiter nach Basse, dort wird er die Eimer abliefern.
ein Baobabbaum – auch als Affenbrotbaum bekannt.
manch ein Liebhaber von Kultautos träumt von Re-Import – denn in Gambia hat sich das eine oder andere Juwel noch gut gehalten ….
Sabine und Jakob im Fonds
Moskito-Stiche, bildhübsch
Stein auf Stein …
… die Wand, sie wird bald fertig sein.
Das wird eine Decke
Deckenbalken und Decke in diesem Zimmer – schon eingebaut
nobel – das werden Steckdosen, die Kabel sind unter Putz verlegt.
und Fatou sorgt für unsere Bauarbeiter*innen
Wegen einer Eidechse wird der Bau nicht gestoppt
Mobile-Time – Bilder nach Deutschland schicken, z.B. für diese Homepage. Von den Erlebnissen und Bedürfnissen berichten. „Das Geld ist alle, schick noch mal was!“
Die ersten fahren wieder – Malik, Amandla und Tenning haben auf einer anderen baustelle gearbeitet und die Praktikantinnen Sarah und Fatima besucht. Die beiden helfen für drei Monate in der Swallow School mit.

vor zur 5. Woche
vor zum Roadtrip nach Mansa Konko noch weiter vor zu Gunjur und co
zurück zu Sylvester und Neujahr noch weiter zurück zum 3. Teil weiter zurück zur zweiten Woche ganz zurück zur ersten Woche.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.